Checkpoint Systems stellt sein neuestes leistungsstarkes RF-EAS-System vor – die zum Patent angemeldete NS45. Die Antenne wird nicht am Boden befestigt, sondern in die Kassentische integriert, sodass sie nahezu unsichtbar in jede Ladeninfrastruktur und jedes Store-Layout eingebunden werden kann.

Nach der erfolgreichen Einführung der inzwischen preisgekrönten NS40/42-Antenne ist die NS45 die neueste EAS-Lösung in der NEO-Familie. Die neueste Antennenlösung das bisher kleinste und anpassungsfähigste Modell der Produktfamilie und kombiniert dadurch Diskretion mit extrem hohen Erkennungsraten. Diese Unauffälligkeit verbessert das Kundenerlebnis und begünstigt dadurch Einkäufe. Zudem erhöht die Integration in die Kassentische die Reaktionsfähigkeit des Sicherheitspersonals und ermöglicht dadurch ein schnelleres Eingreifen im Falle eines Diebstahls.

Die NS45 ist in Schwarz oder Weiß erhältlich, kann aber an die visuelle Gestaltung jedes Ladens angepasst werden. Auch die LED-Beleuchtung und Audiosignale der Antenne sind variabel und können nach den Bedürfnissen des Kunden konfiguriert werden.

Die wichtigsten Merkmale der NS45-Serie:

1. Unauffälliges und integrierbares Design
2. Einfache Neukonfiguration und Anpassung an geänderte Grundrisse
3. Drahtlose Konnektivität zwischen den Systemen
4. Technologie mit 360°-Erfassungsbereich

Nimesh Shah, Global Product Manager fĂĽr RF/EAS Hardware, kommentierte die EinfĂĽhrung der NS45 wie folgt:
„Checkpoint Systems arbeitet eng mit Kassenherstellern zusammen, um die zum Patent angemeldete NS45 zu integrieren. Wir schaffen dadurch gleich drei Vorteile: eine Verbesserung des Einkaufserlebnisses, die Maximierung der Geschäftseinnahmen und mehr Flexibilität bei der Anpassung der Technologie an das jeweilige Ladenlayout.
Wir wissen, dass jeder Kunde anders ist und individuelle Bedürfnisse hat, daher bieten wir mit der NS45 nun mehr Optionen für EAS-Lösungen. Wir reagieren damit auf den sich ständig weiterentwickelnden Markt und die damit einhergehenden neuen Herausforderungen.“