Checkpoint Systems

RFID & Loss Prevention Solutions

×
Der Mode-Einzelhändler America Today aktualisiert die RFID-Etikettierung über unser CheckNet-System

News & Events Press

Share:

Der Mode-Einzelhändler America Today aktualisiert die RFID-Etikettierung über CheckNet von Checkpoint

America Today hat seine Partnerschaft mit Checkpoint Systems ausgebaut, indem es den einzigen vertikal integrierten RF-/RFID-Lösungsanbieter zum bevorzugten Lieferanten für die RFID-Kennzeichnungen und -Etiketten – Teil seines brandneuen RFID-Programms – ernannt hat

12-03-2019

Als „die vom Amerikanischen Lifestyle inspirierte Marke“ beschrieben, wurde America Today schnell zum Anlaufpunkt für Marken wie Eastpak, Levi Strauss, Wrangler, Converse und Russell, um ihre Waren zu verkaufen. Modelinien von den bekannten amerikanischen Marken sind in 70 Läden, verteilt über die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Deutschland, sowie auf den e-Commerce-Websites des Einzelhändlers erhältlich.  

Als Teil seines neuen RFID-Programms suchte America Today nach einem Lieferanten, der für seine Verkäufer einen nahtlosen Übergang bei der Umstellung auf RFID sicherstellen und dabei nahtlos mit seinem Hardware- und Software-Lieferanten arbeiten sowie flexible, hochleistungsfähige RFID-Etiketten anbieten kann.   Die Abteilung für Bekleidungsauszeichnungslösungen (ALS) von Checkpoint lieferte America Today ihre vorhandenen selbstklebenden Etiketten für all seine Verkäufer weltweit über die Check-Net-Plattform. Ein nahtloser Übergang für Verkäufer auf die neuen RFID-aktivierten Etiketten ist wesentlich beim neuen Rollout und es ist wichtig, dass die RFID-Etiketten konsistent und mit dem richtigen Verfahren integriert werden. RFID-Bekleidungsetiketten und -Schilder spielen nicht nur im Geschäft eine wesentliche Rolle, sondern auch in der heutigen Einzelhandelskette – da sie helfen, Arbeitsabläufe zu optimieren und das Auftreten von Bestandslücken zu verringern. Durch die Verwendung der globalen GS1-Standards für RFID über die ganze Lieferkette hinweg kann RFID von jedem in der Modebranche genutzt werden und dabei helfen, die schnelle Markteinführung zu verbessern. Falsch integrierte Etiketten können schwerwiegende Konsequenzen für alle beteiligten Prozesse haben.  

Zusätzlich zum Rollout der brandeuen RFID-Etiketten forderte der Einzelhändler, ein neues, hochmodernes Merkmal in die Etiketten zu integrieren – einen QR-Code mit zweifacher Funktion. Mithilfe des neuen GS1 Digital Link-Standards kann dieser QR-Code sowohl von Standard-POS-Scannern für den Check-out-Prozess im Geschäft gescannt als auch mit der Kamera eines Mobiltelefons erfasst werden, um den Verbraucher zu Produktinfomationen auf e-Commerce-Websites von America Today zu leiten.   Die Bekleidungsauszeichnungslösungen (ALS) von Checkpoint bieten Bekleidungs-Einzelhändlern, Markenbesitzern und Herstellern eine einzige Quelle für ihr gesamtes Branding, intelligente Kennzeichnungen und Identifizierungsbedürfnisse.  

Charlotte den Heijer, Merchandise-Planerin für America Today, sagte über die Umsetzung: „Mit RFID ist die Bestandsgenauigkeit in unseren Geschäften von 65 Prozent auf 98 Prozent gestiegen. Die Geschäfte werden effektiver vom Lager aufgefüllt, wodurch der Umsatz gestiegen ist. Der Rollout für RFID in all unseren Geschäften war nicht länger eine komplizierte Rechnung.”   Marlous Maass, Checkpoint Systems, fügt sich auf die Ernennung beziehend hinzu: „Das nahtlose Arbeiten mit den Hardware- und Software-Lieferanten des Einzelhändlers hat es dem ALS-Team ermöglicht, einen maßgeschneiderten Kommunikationsplan zu erstellen, um die Verkäufer über den Wechsel zu RFID zu informieren. Diese ‚manuelle Umsetzung‘ hat uns dazu befähigt, America Today nahtlos auf seine neuen selbstklebenden RFID-Etiketten umzustellen, die nur acht Wochen nach unserer Ernennung in unseren Druckereien produziert wurden.”  

Über American Today America Today – die vom amerikanischen College-Lifestyle inspirierte Marke Seit 1989 ist America Today die Anlaufstelle für amerikanische Marken. Eastpak, Levi Strauss, Wrangler und Russell, alles Marken, die wir als erste in den Niederlanden verkauft haben. Mit der Einführung unseres neuen Etikettes haben wir eine Besonderheit geschaffen: eine Marke aus den Niederlanden, inspiriert vom amerikanischen College-Lifestyle. Unsere Formel ist nicht zu stoppen und aktuell in über 70 Geschäften und aktiven Webshops in den Niederlanden, Belgien und Deutschland etabliert.

PR Contact

Natalie Lumma

Carta GmbH
+49 (0) 6232 / 100 111 - 25
checkpoint@carta.eu

Contact us

Über Checkpoint Systems

Checkpoint Systems, eine Division von CCL Industries, ist der einzige vertikal integrierte RF-/RFID-Lösungsanbieter für den Einzelhandel. Mit dem technologischen Fortschritt verändern sich auch die Kundenanforderungen in rasantem Tempo. Checkpoint liefert dem Einzelhandel intelligente Lösungen, die für mehr Klarheit und Überblick sorgen - jederzeit und überall. Durch ein einzigartiges Angebot von Soft- und Hardware, Etiketten und vernetzten cloud-basierten Lösungen optimiert Checkpoint Abläufe und Effizienzen im Einzelhandel mit intuitiven Echtzeitdaten, die in der gesamten Lieferkette und im Store bereitgestellt werden. Das verbessert die Rentabilität und bereichert die Kundenerfahrung. Die intelligenten Checkpoint-Lösungen für den Einzelhandel basieren auf 50 Jahren Erfahrung in der Radiofrequenz-Technik, innovativen Lösungen für die Diebstahlsicherung und Verlustprävention, marktführender Software, RFID-Hardware und umfassenden Kompetenzen im Bereich der Etikettierung. So lassen sich das Branding, die Sicherung und die Verfolgung von Waren von der Quelle bis zum Regal gewährleisten.

Legal Disclaimer Legal Disclaimer Legal Disclaimer 2019 Checkpoint Systems, Inc. – eine Division von CCL Industries Inc. Alle Rechte vorbehalten. Datenschutz.