Wichtiger Impuls für Recycling von Kunststoffverpackungen Studie belegt: RF-Etiketten und RFID-Inlays von Checkpoint sind mit Haushaltssammlung recycelbar

Wichtiger Impuls für Recycling von Kunststoffverpackungen Studie belegt: RF-Etiketten und RFID-Inlays von Checkpoint sind mit Haushaltssammlung recycelbar

Checkpoint Systems, einer der führenden Hersteller von nachhaltigen Sicherheitsetiketten, hat die Ergebnisse einer unabhängigen Studie des renommierten deutschen Umweltdienstleisters Interseroh+ bekannt gegeben. Die Studie bescheinigt, dass die klaren RF-Etiketten und RFID-Inlays von Checkpoint „Made for Recycling” sind. Sie können also im Rahmen des normalen Haushaltsrecyclings entsorgt werden, ohne dass sie von den Verpackungen getrennt werden müssen.

 

Weltweiter Impuls für das Kunststoffrecycling

Jedes Jahr stellt Checkpoint 1,75 Milliarden durchsichtige RF-Etiketten her, die auf einer Vielzahl von Kunststoffverpackungen angebracht werden – einschließlich solcher aus Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP). Die Etiketten werden im Geschäft oder am Herstellungsort angebracht, um Produkte wie Reinigungsmittel, Proteinpulver, Süßwaren und Frischfleisch vor Diebstahl zu schützen. Millionen dieser Kunststoffverpackungen werden fälschlicherweise der Verbrennung oder Deponie zugeführt, unter anderem weil Verbraucher befürchten, dass sie den Recycling-Abfallstrom mit den Sicherungsetiketten verunreinigen. Die Studienergebnisse geben ihnen und Einzelhändlern jetzt die Gewissheit, dass PP- und PE-Kunststoffverpackungen, die mit klaren RF-Etiketten und -Inlays von Checkpoint versehen sind, ohne Bedenken recycelt werden können.

 

Mehr Recycling-Kennzeichnungen

Es wird erwartet, dass das Produktionsvolumen flexibler Verpackungen im Jahr 2022 weltweit auf mehr als 33 Millionen Tonnen ansteigt. Da es teilweise schwierig ist, das dünne Material zu bedrucken, tragen einige dieser Verpackungen keine Informationen zum Recycling, obwohl sie sich für diese nachhaltige Wiederaufbereitung eignen. Da die RF-Etiketten von Checkpoint jetzt als recycelbar zertifiziert sind, kann das Unternehmen das weltweit anerkannte Recycling-Symbol auf seine Etiketten drucken, bevor sie auf die Verpackungen aufgebracht werden. Dadurch können Marken ihre Verpackungen aus flexiblem PE und PP entsprechend kennzeichnen und die Recyclingquote ihrer Produktlinien erhöhen.

 

Ivan Gosling, Global Product Manager bei Checkpoint Systems, berichtet:

“Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse dieser Studie, die unser Engagement für unsere Nachhaltigkeitsziele und die unserer Kunden deutlich unterstreicht. Nach der letzten Nachricht, dass unsere Etiketten zusammen mit papierbasierten Verpackungen recycelt werden können, ist dies ein weiterer Schritt auf unserem Weg, Marken und Einzelhändlern leistungsstarke, qualitativ hochwertige Etiketten zur Verfügung zu stellen, die in Standard-Recyclingprozesse integriert werden können.

Kunststoffverpackungen haben eine niedrige Recyclingquote, die derzeit weltweit unter 10 Prozent liegt, da ist jede Lösung, die die Nachhaltigkeit fördert, ein echter Gewinn. Mit dieser neuen Zertifizierung hoffen wir, Impulse zu setzen und diese Quote zu erhöhen. Verbraucher können sich von nun an darauf verlassen, dass die klaren RF-Etiketten und RFID-Inlays von Checkpoint recycelbar sind.”

Share on linkedin
LinkedIn

Über Checkpoint Systems, Inc.

Als ein Unternehmen von CLL Industries, ist Checkpoint Systems der einzige vertikale integrierte RF/RFID-Lösungsanbieter für den Einzelhandel. Angesichts der außerordentlich schnell wachsenden Anforderungen der Verbraucher durch die Technologie liefert Checkpoint intelligente Lösungen, die jederzeit und überall Klarheit und Effizienz in die Einzelhandelsumgebung bringen. Durch ein einzigartiges Angebot an Software, Hardware, Etiketten, Tags und vernetzten, cloudbasierten Lösungen optimiert Checkpoint die Abläufe und die Effizienz des Einzelhandels mit intuitiven Echtzeitdaten, die über die gesamte Lieferkette und in den Geschäften bereitgestellt werden, was zu einer verbesserten Rentabilität und einem verbesserten Kundenerlebnis führt. Die intelligenten Einzelhandelslösungen von Checkpoint basieren auf 50 Jahren Erfahrung mit Radiofrequenztechnologie, innovativen Lösungen zur Diebstahl- und Verlustprävention, marktführender Software, RFID-Hardware und umfassenden Kennzeichnungsmöglichkeiten, um Waren von der Quelle bis zum Regal zu kennzeichnen, zu sichern und zu verfolgen.

Die aktuellen Radiofrequenz-EAS-Systeme von Checkpoint Systems erfüllen alle in Deutschland geltenden Anforderungen in Bezug auf die Belastung durch elektromagnetische Felder. Es ist daher nicht notwendig, einen Sicherheitsabstand zu den Antennen und Deaktivatoren einzuhalten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.